?
Wenn wir am selben Strang ziehen, bleiben wir stark!

Familienberatung

Klarheit gewinnen und eigene Lösungen suchen. Für einen wohlwollenden Umgang miteinander

Die Situationen:

Im Schülercoaching stellen wir manchmal fest, dass die Unterstützung der Eltern oder der Familie gefragt wird. Mit Einverständnis des jungen Coachees holen wir sie ins Boot.

Umgekehrt kann es ebenfalls sein, dass Eltern erst Klarheit für sich suchen und einen Termin ohne ihr Kind vereinbaren. Wir machen oft die Erfahrung, dass eine auch kleine Veränderung im Verhalten oder in der Haltung der Eltern sich positiv auf das Erleben des Kindes - egal welchen Alters - auswirkt.

Oder:

Nur ein Elternteil hat meine Beratung aufgesucht, um einen hochsensiblen Angehörigen besser zu verstehen; eine erwachsene Person entdeckt, dass sie selbst hochsensibel ist und sucht den Austausch, um ihr (Familien-) Leben durch diese neue Brille zu betrachten und gegebenenfalls passender zu organisieren.

Man kann in Kinder nichts hineinprügeln, aber vieles herausstreicheln.
Astrid Lindgren

Die Strategien:

In der Eltern- oder Familienberatung soll jede/r zu Wort kommen. Wie im Schülercoaching höre ich genau hin und frage viel nach. Wir richten den Blick auf die guten Seiten der Einzelnen und der Familie als Ganzen - manchmal entdecken Eltern einen neuen, erfreulichen Aspekt bei ihrem Kind und auch umgekehrt. Geklärt werden einige Fragen wie: Was soll bestehen, wer braucht was, was soll anders werden und wie kann es erreicht werden?

In meinem Blog ist meine Haltung über den Umgang mit Kindern und Jugendlichen klar zu erkennen. Gleichzeitg nehme ich die Not und die Sorgen der Eltern ernst. Mir liegt es am Herzen, ihnen einen Raum zu geben, in dem sie sich verstanden fühlen.

Ideen oder Impulse von allen Beteiligten sind Inspirationsquellen für individuelle Lösungen. Es ist immer ein bereichernder Austausch, bei dem ich dankbar bin, von jeder Familie etwas zu lernen.

Impressum & Datenschutz