Rückmeldungen

Familie L. (2019-2020)

"Ich war damals unendlich erleichtert, dass wir so schnell und kurzfristig unseren ersten Termin bekommen haben und nicht erst ein halbes Jahr warten mussten. Sie haben meinen Mann und mich dazu gebracht, die Dinge mal aus einer anderen Perspektive zu sehen und althergebrachte Denkweisen zu hinterfragen, zu ändern und so die Spannungen zu Hause zu verringern (manchmal auch zu vermeiden :) ) Vielleicht hätte auch ich mehr Gespräche mit Ihnen führen sollen, zeitweise habe ich mich doch etwas überfordert gefühlt im Umgang mit meinem Pubertier. Da wären kleine Handlungsanweisungen ganz hilfreich gewesen. Alles in allem sind wir Ihnen super dankbar, ohne Ihre Begleitung wäre unser Familienleben sicher eskaliert und wir würden nicht da stehen, wo wir jetzt sind. Wir gehen aufeinander zu (manchmal nicht sofort), reden miteinander, akzeptieren einander und wissen, dass jeder auf jeden zählen kann. Für mich sind Sie eine unglaublich tolle Frau, sympathisch, empathisch, fröhlich, optimistisch und auf jeden Fall eine Bereicherung !"
Mutter (Tochter 16 J.) Jugendcoaching und Familienberatung

Familie K. (Frühling 2019)

"Es war sehr positiv, dass Sie gute Lösungsansätze zu Themen gefunden haben, bei denen ich vorher sehr ratlos war und mit denen wir uns schon länger beschäftigt hatten. Es hat unsere Tochter wirklich weitergebracht und die Lösungen waren viel schneller gefunden, als ich gedacht hatte."
Vater und Tochter, 15 J.

Familie J. (2018/2019)

Auf die Frage "Was hat sich in Ihrem Leben zum Guten verändert (auch wenn die Ziele vielleicht nicht erreicht wurden)?" haben Eltern und Sohn (14 Jahre) zusammen geantwortet:
"Umgang (in der Familie), weniger Streit, entspannter, Schule ist besser."
Jugendcoaching und Familienberatung

Familie A. (Herbst 2018)

"Ich bedanke mich ganz herzlich bei Ihnen für Ihre Hilfe, unserem Sohn hatten die Gespräche mit Ihnen immer gut getan. […] Sie machen einen tollen Job."
Mutter (Sohn 11 J.) Jugendcoaching

Familie C. (2018)

"Es hat sich gezeigt, dass es nicht ums Lernen an sich ging, sondern dass mehr dahinter steckte, nämlich jahrelanges Mobbing. Ich bin sicher, dass die Gespräche (mit Frau Goldmann) das unserer Tochter zunehmend vor Augen geführt haben und sie somit ihren Weg gehen und endlich sagen konnte: Ich will die Schule wechseln! Vielen Dank dafür!"
Mutter (Tochter 15 J.) Jugendcoaching und Familienberatung

Familie F. (2019)

"Wir, mein Mann und ich, kamen zu Frau Goldmann, um uns Hilfe im Umgang mit unserem hochsensiblen Kind zu holen. Frau Goldmann hat uns mit ihrer heiteren, offenen und zugleich einfühlsamen und vorsichtigen Art genau die Hilfestellung gegeben, die wir benötigten. Wir können unser Kind nun besser verstehen, was den Umgang und das Zusammenleben leichter macht. Wir würden uns jederzeit wieder mit Sorgen oder Problemen an Frau Goldmann wenden. Die Gespräche mit ihr machen Mut!"
Eltern (Tochter 5 J.)

Familie M. (Winter 2019)

"Die Beratung hat unser Familienleben positiv beeinflusst. Wir konnten mehr Verständnis für das Handeln unseres Kindes entwickeln."
Eltern (Tochter 9 J.)

Familie M. (Herbst 2017)

"Meine Anfrage nach Unterstützung war etwas ungewöhnlich, trotzdem hat sich Frau Goldmann sehr einfühlsam und lösungsorientiert damit auseinandergesetzt und mir in mehreren persönlichen Gesprächen sehr weitergeholfen. Ich hatte das Gefühl, dass sie einen Weg sucht, der genau auf mein Problem passt."
Vater (Sohn 13 J.)

Familie P. (Frühling 2016)

„Wir haben die Arbeit mit Ihnen als sehr angenehm und bereichernd empfunden. Ihr klarer Blick auf die Dinge hat uns selbst unsere Familiensituation nochmal in einem anderen Licht sehen lassen, ohne dass Sie uns konkrete Handlungen vorgegeben hätten. Dabei hatten wir nie das Gefühl, „schuld zu sein“, wie es in vorangegangenen Beratungen oder auch Lehrergesprächen oft der Fall war. Vielen Dank dafür!“
Eltern (Sohn 14 J.)

Familie F. (Winter 2019/2020)

"...möchte ich mich bei Ihnen noch einmal für das empathische Coaching meines Sohnes bedanken! Es war wirklich sehr erfolgreich und die Atmosphäre war von Beginn an vertrauensvoll und angenehm.
Innerhalb sehr kurzer Zeit ist es unserem Sohn gemeinsam mit Ihnen gelungen, seine Lernschwierigkeiten zu analysieren und Lösungsmöglichkeiten zu erarbeiten. Diese konnte er in für ihn nachvollziehbare, konkrete Maßnahmen übersetzen, welche er in den darauffolgenden Wochen erfolgreich umsetzte.
Besonders positiv fanden wir, dass es keine vorgefertigten Methoden oder Pläne gibt, sondern dass unser Sohn die Lösung des Problems selbst mit entwickelt und auf diese Weise akzeptiert und nachhaltig verinnerlicht hat. Er konnte sich nicht nur notenmäßig verbessern, sondern - was noch wichtiger ist - er hat jetzt mehr Freude am Lernen und nimmt aktiver am Unterricht teil.

Wir kommen gerne wieder, falls das Schulleben wieder einmal besondere Herausforderungen bietet und werden Sie mit bestem Gefühl an andere Familien weiterempfehlen!"
Mutter (Sohn 11 J.)

Familie J. (Frühling 2018)

"Ich habe mein Ziel erreicht."
Sohn 13 J.

" Fr. Goldmann hat geschafft, dass [unser Sohn] sich für die Schule besser motivieren kann. Er hat sich Ziele gesetzt und dank Fr. Goldmann hat er das Prinzip von Lernplänen verstanden."
Eltern

Familie J. (Herbst 2016)

„Ich kann nur ein positives Feedback geben. Sie machen das mit 100% Leidenschaft und man merkt, dass Sie wirklich versuchen, Lösungen für Probleme zu finden, als wären es Ihre eigenen Probleme. Sie besitzen ein großes Spektrum an Lösungen, wie man etwas verbessern könnte. Auch die Herangehensweise ist bemerkenswert. Die einzige Kritik, die mir eventuell einfallen würde, ist, dass Sie den Schülern mehr Vertrauen schenken könnten, wenn dieser schon selbst die Fehler analysiert hat und schon eine Richtung der Fehlerquelle erkannt hat.“
Sohn, 17 J.

„Was aus unserer Sicht positiv war, dass unser Sohn sehr schnell Vertrauen zu Ihnen gefunden und sich auf den nächsten Termin gefreut hatte. (…) die Zusammenfassung und Tipps in schriftlicher Form waren/sind hilfreich.“
Eltern

Frau J. (2018)

"Ich erlebe Frau Goldmann als eine psychologische Beraterin mit Herz und Verstand. Ich fühlte mich in den Gesprächen verstanden und ernstgenommen und ich hatte das Gefühl, dass tatsächlich nach dem eigentlichen Ursprung des Problems geschaut und gesucht wird. Es herrscht immer eine angenehme Atmosphäre! Wenn das Setting/ Beratungsart von Frau Goldmann nicht für den eigenen Bedarf geeignet ist, erkennt das Frau Goldmann schnell und gibt Tipps/Wegweiser für andere Kontaktstellen. Das ist wichtig und hilfreich.
Sie haben eine herzliche Art zu beraten, Frau Goldmann. Das gefällt mir gut."

Herbst 2019

Antworten auf die Frage "Was nehmen Sie auf jeden Fall mit?"

"Dran bleiben, Pubertät ist eine Phase!"
"Informationen zur Gehirnentwicklung"
"Den Unterschied zwischen Petzen und Hilfe leisten" (Thema Mobbing)
"Meine Kommunikation mit meinem Sohn verbessern und 'entspannt' in die Zeit der Pubertät gehen"
"Machtkämpfe lohnen sich selten"
"Eine positive Beziehung ist wichtig"
"Sich informieren, wofür sich das Kind interessiert, aufmerksam sein"
"Klar zu wichtigen Regeln und Grenzen stehen"
"Bei Streit der Geschwister neutral bleiben, sie selbst die Lösung suchen lassen"
"Beim Lernen nicht zuviel unterstützen"

Während des ersten Lockdowns (April 2020) bekam ich folgende Rückmeldung von einer Person, die 2019 am Elterntraining teilgenommen hatte:

"ich wollte die Gelegenheit nutzen und Ihnen noch einmal DANKE sagen. Ich profitiere mit Blick auf das Home Schooling ungemein von den Kompetenzen, die ich mir bei Ihnen aneignen konnte. Das Home Schooling funktioniert derzeit "ohne Drama" und ich finde, dass mein Kind (1. Klasse) sich große Mühe gibt und wir vorankommen. Wir haben die meiste Zeit beim Lernen eine positive Stimmung - was eine massive Verbesserung zu früher ist. Es fließen keine Tränen und wir raufen uns auch nicht die Haare. Dabei lernen wir aktuell (inklusive Pausen) 2,5h bis 3h am Tag. Einmal hat mein Kind sogar freiwillig einen zusätzlichen "Mathetest" gemacht.
Vielen Dank von mir und meinem Kind (ich habe ihm von Ihnen erzählt)."

Antworten auf die Frage "Was nehmen Sie auf jeden Fall mit?"

Herbst 2019

"Mehr mit meinem Kind lachen. Lockerer/entspannter werden"
"Schule ist nicht alles im Leben!"
"Erhellende Momente / Aha-Effekte"
"Keine Strafen, ruhig bleiben, nicht überreagieren; mich emotional auf das Lernen vorbereiten; Raum schaffen fürs Lernen; den Spaßfaktor mit einbringen"

Winter 2019

"Nicht alles allzu ernst nehmen und dem Kind Zeit geben"
"Dass ich viele Möglichkeiten habe, meinem Kind zu helfen"
"Gute Vorsätze. Loben ist wichtig"
"Die Postkarte zur Erinnerung an Entspannung :) "

Frühling 2018

"Alles!"
"Viele gute Inspirationen!"
"Positive Formulierungen sind ganz wichtig. Nicht die eigene Erwartungshaltung auf das Kind übertragen"
"Dass man viel an sich selbst arbeiten soll. Erst überlegen, dann sagen. Ruhe bewahren. Zeit mit dem eigenen Kind genießen"
"Ich versuche weniger statt mehr. Danke!"
"Ideen!"

Impressum & Datenschutz